Datenschutzrichtlinie

PERSÖNLICHE DATEN
Definitionen
Der Herausgeber: Die natürliche oder juristische Person, die die öffentlichen Online-Kommunikationsdienste herausgibt.
Die Website: Die Gesamtheit der Websites, Internetseiten und Online-Dienste, die vom Herausgeber angeboten werden.
Der Nutzer: Die Person, die die Website und die Dienste nutzt.

1- Art der gesammelten Daten

Im Rahmen der Nutzung der Websites kann der Herausgeber folgende Kategorien von Daten sammeln
Folgende Daten über seine Nutzer:
Personenstands-, Identitäts- und Identifikationsdaten.
Verbindungsdaten (IP-Adressen, Ereignisprotokolle…).


2- Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Keine Weitergabe an Dritte

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden jedoch darüber informiert, dass sie in Anwendung eines Gesetzes, einer Verordnung oder aufgrund einer Entscheidung einer zuständigen Regulierungs- oder Justizbehörde offengelegt werden können.


3- Vorabinformation für die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte im Falle einer Fusion / Übernahme.

Vorabinformation und Opt-out-Möglichkeit vor und nach einer Fusion / Übernahme.

Für den Fall, dass wir uns an einer Fusion, einer Übernahme oder einer anderen Form der Veräußerung von Vermögenswerten beteiligen, verpflichten wir uns, die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten und Sie zu informieren, bevor Ihre Daten übertragen werden oder neuen Datenschutzbestimmungen unterliegen.


4- Zusammenführung von Daten

Aggregation mit nicht-personenbezogenen Daten

Wir können aggregierte Daten (Daten über alle unsere Nutzer oder bestimmte Gruppen oder Kategorien von Nutzern, die wir so kombinieren, dass ein einzelner Nutzer nicht mehr identifiziert oder erwähnt werden kann) und nicht-personenbezogene Daten veröffentlichen, offenlegen und für Branchen- und Marktanalysen, demografische Profilerstellung, Werbe- und Verkaufsförderungszwecke und andere Geschäftszwecke verwenden.

Aggregation mit personenbezogenen Daten, die in den sozialen Konten des Nutzers verfügbar sind.

Wenn Sie Ihr Konto mit dem Konto eines anderen Dienstes verbinden, um Cross-Sending zu betreiben, kann dieser Dienst Ihre Profil- und Anmeldedaten sowie andere Informationen, deren Offenlegung Sie genehmigt haben, an uns weitergeben. Wir können die Informationen über alle unsere anderen Nutzer, Gruppen, Konten mit den verfügbaren persönlichen Daten des Nutzers zusammenführen.


5- Erhebung von Identitätsdaten

Freie Konsultation

Die Konsultation der Website erfordert keine vorherige Registrierung oder Identifizierung. Sie kann erfolgen, ohne dass Sie personenbezogene Daten über sich selbst (Name, Vorname, Adresse usw.) mitteilen. Wir registrieren keine personenbezogenen Daten für die bloße Konsultation der Website.


6- Sammlung von Identifikationsdaten

Verwendung der Benutzerkennung nur für den Zugang zu den Diensten.

Wir verwenden Ihre elektronischen Benutzerkennungen nur für und während der Erfüllung des Vertrags.


7- Sammlung von Daten des Endgeräts.

Erfassung von Profiling-Daten und technischen Daten zum Zweck der Bereitstellung der Dienste.

Einige der technischen Daten Ihres Geräts werden von der Website automatisch gesammelt. Zu diesen Daten gehören unter anderem Ihre IP-Adresse, Internet Service Provider, Hardwarekonfiguration, Softwarekonfiguration, Browsertyp und -sprache… Die Erhebung dieser Daten ist für die Bereitstellung der Dienste erforderlich.

Erfassung technischer Daten zu Werbe-, Handels- und Statistikzwecken.

Die technischen Daten Ihres Geräts werden von der Website automatisch zu Werbe-, Handels- und statistischen Zwecken gesammelt und gespeichert. Diese Daten helfen uns dabei, Ihre Erfahrung auf unserer Website zu personalisieren und kontinuierlich zu verbessern. Wir sammeln und speichern keine personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Adresse…), die möglicherweise mit technischen Daten verknüpft sind. Die gesammelten Daten können an Dritte weiterverkauft werden.

8- Cookies

Dauer der Speicherung von Cookies

Gemäß den Empfehlungen der CNIL beträgt die maximale Speicherdauer von Cookies maximal 13 Monate nach ihrer ersten Ablage im Endgerät des Nutzers, ebenso wie die Dauer der Gültigkeit der Zustimmung des Nutzers zur Verwendung dieser Cookies.
Die Gültigkeitsdauer der Cookies wird nicht bei jedem Besuch verlängert. Die Zustimmung des Nutzers muss daher nach Ablauf dieser Frist erneuert werden.

Zweck der Cookies

Cookies können zu statistischen Zwecken verwendet werden, insbesondere um die dem Nutzer erbrachten Dienstleistungen zu optimieren, ausgehend von der Verarbeitung von Informationen über die Häufigkeit des Zugriffs, die Personalisierung der Seiten sowie die durchgeführten Operationen und die aufgerufenen Informationen.

Sie werden darüber informiert, dass der Herausgeber möglicherweise Cookies auf Ihrem Endgerät ablegt.

Das Cookie speichert Informationen über die Navigation im Dienst (die Seiten, die Sie aufgerufen haben, Datum und Uhrzeit des Aufrufs…), die wir bei Ihren späteren Besuchen lesen können.

Recht des Nutzers, Cookies abzulehnen.

Sie bestätigen, dass Sie darüber informiert wurden, dass der Publisher Cookies verwenden kann. Wenn Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Endgerät verwendet werden, können Sie bei den meisten Browsern Cookies über die Einstellungsoptionen deaktivieren.


9 – Aufbewahrung von technischen Daten

Dauer der Aufbewahrung von technischen Daten

Die technischen Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke unbedingt erforderlich ist.


10- Aufbewahrungsfrist für personenbezogene Daten und Anonymisierung.

Aufbewahrung der Daten während der Dauer des Vertragsverhältnisses.

Gemäß Artikel 6-5° des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Informatik, Dateien und Freiheiten werden personenbezogene Daten, die Gegenstand einer Verarbeitung sind, nicht länger aufbewahrt als für die Erfüllung der bei Vertragsabschluss festgelegten Verpflichtungen erforderlich ist oder als die vordefinierte Dauer des Vertragsverhältnisses.


Aufbewahrung anonymisierter Daten über die Vertragsbeziehung hinaus / nach der
Löschung des Kontos

Wir bewahren personenbezogene Daten nur so lange auf, wie es für die in diesen Datenschutzrichtlinien beschriebenen Zwecke unbedingt erforderlich ist. Nach Ablauf dieses Zeitraums werden sie anonymisiert und ausschließlich zu statistischen Zwecken aufbewahrt und nicht in irgendeiner Weise weiterverwendet.

Löschung von Daten nach Löschung des Kontos

Es werden Mittel zur Bereinigung von Daten eingesetzt, um deren effektive Löschung vorzusehen, sobald die für die Erfüllung der festgelegten oder vorgeschriebenen Zwecke erforderliche Aufbewahrungs- oder Archivierungsdauer erreicht ist. Gemäß dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Informatik, Dateien und Freiheiten haben Sie außerdem ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, das Sie jederzeit ausüben können, indem Sie sich an den Herausgeber wenden.

Löschung der Daten nach drei Jahren Inaktivität.

Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie, wenn Sie sich drei Jahre lang nicht auf der Website authentifiziert haben, eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, sich so bald wie möglich anzumelden; andernfalls werden Ihre Daten aus unseren Datenbanken gelöscht.


11- Löschung des Kontos

Löschung des Kontos auf Antrag.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, sein Konto zu löschen, entweder durch eine einfache Anfrage an den Publisher ODER über das Menü zum Löschen des Kontos, das gegebenenfalls in den Kontoeinstellungen vorhanden ist.


Löschung des Kontos im Falle eines Verstoßes gegen die Datenschutzbestimmungen

Im Falle eines Verstoßes gegen eine oder mehrere Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie oder eines anderen Dokuments, das hier durch Verweis aufgenommen wurde, behält sich der Veröffentlicher das Recht vor, Ihre Nutzung und Ihren Zugang zu den Dienstleistungen, Ihrem Konto und allen Sites ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen zu beenden oder einzuschränken.


12- Hinweise im Falle einer vom Veröffentlicher entdeckten Sicherheitslücke.

Information des Nutzers im Falle einer Sicherheitslücke

Wir verpflichten uns, alle geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen, um ein Sicherheitsniveau zu gewährleisten, das den Risiken eines zufälligen, unbefugten oder illegalen Zugriffs, einer Offenlegung, Änderung, eines Verlusts oder einer Zerstörung Ihrer personenbezogenen Daten angemessen ist. Sollten wir Kenntnis von einem illegalen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten, die auf unseren Servern oder denen unserer Dienstleister gespeichert sind, oder von einem nicht autorisierten Zugriff, der zur Verwirklichung der oben genannten Risiken führt, verpflichten wir uns dazu, :
Sie so schnell wie möglich über den Vorfall zu informieren ;
Die Ursachen des Vorfalls zu untersuchen und Sie darüber zu informieren;
Wir werden angemessene Maßnahmen ergreifen, um die negativen Auswirkungen und Schäden, die sich aus dem Vorfall ergeben können, zu minimieren.

Beschränkung der Haftung

Die oben genannten Verpflichtungen zur Meldung von Sicherheitsverletzungen stellen in keinem Fall eine Anerkennung eines Fehlers oder einer Haftung dar.
Verantwortung für das Auftreten des betreffenden Vorfalls angesehen werden.


13- Übertragung von personenbezogenen Daten ins Ausland

Keine Übertragung außerhalb der Europäischen Union.

Der Veröffentlicher verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten seiner Nutzer nicht außerhalb der Europäischen Union zu übertragen.
https://www.cnil.fr/fr/la-protection-des-donnees-dans-le-mondehttps://www.cnil.fr/fr/la-protectiondes-donnees-dans-le-monde


14- Änderung der Datenschutzrichtlinie

Im Falle einer Änderung der vorliegenden Datenschutzrichtlinie, Verpflichtung, nicht
das Datenschutzniveau ohne vorherige Information wesentlich zu senken.
der betroffenen Personen.

Wir verpflichten uns, Sie im Falle einer wesentlichen Änderung der vorliegenden
Datenschutzrichtlinie zu informieren und das Niveau der Vertraulichkeit Ihrer Daten nicht wesentlich zu senken, ohne Sie darüber zu informieren und Ihre Zustimmung einzuholen.


15- Anwendbares Recht und Rechtsmittel

Anwendung des französischen Rechts (CNIL-Gesetzgebung) und Zuständigkeit der Gerichte.

Diese Datenschutzrichtlinie und Ihre Nutzung der Website unterliegen den folgenden Bestimmungen und Auslegungen
gemäß den Gesetzen Frankreichs und insbesondere gemäß dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Informatik, Dateien und Freiheiten. Die Wahl des anwendbaren Rechts lässt Ihre Rechte als Verbraucher gemäß dem anwendbaren Recht Ihres Wohnorts unberührt. Wenn Sie ein Verbraucher sind, stimmen Sie und wir der nicht ausschließlichen Zuständigkeit der französischen Gerichte zu, was bedeutet, dass Sie eine Klage in Bezug auf diese Datenschutzrichtlinie in Frankreich oder in dem EU-Land, in dem Sie leben, einreichen können. Wenn Sie ein Gewerbetreibender sind, müssen alle Klagen gegen uns vor einem Gericht in Frankreich erhoben werden.
Im Falle eines Rechtsstreits werden die Parteien vor der Einleitung gerichtlicher Schritte eine gütliche Einigung anstreben. Sollten diese Versuche scheitern, müssen alle Streitigkeiten über die Gültigkeit, Auslegung und/oder Durchsetzung der Datenschutzrichtlinie selbst im Falle mehrerer Beklagter oder der Berufung auf eine Garantie vor den französischen Gerichten ausgetragen werden.


16- Übertragbarkeit von Daten

Übertragbarkeit von Daten

Der Herausgeber verpflichtet sich, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, alle Ihre Daten auf Anfrage zurück zu erhalten.
über Sie auf einfache Anfrage zu erhalten. Der Nutzer erhält so eine bessere Kontrolle über seine Daten.
Kontrolle über seine Daten und behält die Möglichkeit, sie wiederzuverwenden. Diese Daten müssen
in einem offenen und leicht wiederverwendbaren Format bereitgestellt werden.